Jetzt Widerspruch einlegen!

Sofort handeln oder lebenslang zahlen!

Es klingt dramatisch, beschreibt aber die Situation. Wer sich jetzt nicht gegen eine Zwangsmitgliedschaft in Pflegekammern wehrt, wird evtl. sein (Berufs-)Leben lang die Bürokraten einer solchen Organisation durchfüttern müssen.

Der bffk e.V. (www.bffk.de) hat Musterschreiben für einen Widerspruch gegen die drohende Zwangsmitgliedschaft in Pflegekammern online gestellt.

Mein Rat: Sofort downloaden, ausfüllen und abschicken. Den Link des bffk e.V. erreicht man direkt unter der Adresse:

www.pflegekammer.info

Ergänzt mit einem Widerspruch für Bayern.

Aktuell geht es um den Gesetzentwurf in Niedersachsen bzw. die Bestrebungen in Bayern. Jedoch sollte man sich im Klaren sein, wenn dort eine Zwangskammer eingerichtet wird, werden die anderen Bundesländer schnell nachziehen. Daher: Wehret den Anfängen!

Die Politik hat künftig riesige Probleme im Gesundheitswesen. Was ist da bequemer, als die Pflegenden über ein staatlich eingesetztes Sprachrohr mundtot zu machen.

Jetzt gleich downloaden und ausfüllen. Bequemer geht es nicht. Und diese Seite oder die Ausdrucke auch den Kolleginnen und Kollegen oder Freunden vorlegen, mailen, twittern… usw.

Sprecht die Personal-/ oder Betriebsräte darauf an! Alle Betriebsräte, die ich darauf angesprochen habe, haben sich um die Information aller Beschäftigten gekümmert. Ihr werdet dort sicher Unterstützung finden.

Advertisements

Eine Antwort zu Jetzt Widerspruch einlegen!

  1. Pingback: Auch Bayern will Pflegekräfte abkassieren und entmündigen | Pflegekammer

Kommentare sind geschlossen.