Schadenersatzforderung gegen Kammerinitiatoren?

Wer bestellt bezahlt. Oder?

Wenn ich in diesem Land etwas haben will, dann muss ich üblicherweise dafür bezahlen. Bei den Personen die eine Pflegezwangskammer fordern scheint auch dies nicht angekommen zu sein. Hier wird von einigen Leuten großzügig gefordert und vorausgesetzt, dass die Betroffenen mit der Finanzierung dieser Einrichtung einverstanden sind. Natürlich hat man die Betroffenen nicht einmal darüber informiert oder um deren Meinung gefragt. Das haben die Bürokraten der selbst ernannten Pflegeelite natürlich nicht nötig. Dort wird bestellt, bezahlen sollen aber die Anderen. Damit das funktioniert, muss ein gesetzlicher Zwang her, der den Kämmerlingen ein süßes Leben garantiert. Verständlich, solche »Sesselpupser« finanziert ja keiner freiwillig. Bürokraten fern ab von kranken und sterbenden Menschen. Wo man sich am Schreibtisch die Fingernägel lackieren kann und bequem den nächsten Urlaub vorbereitet.

Warum soll ich eigentlich etwas bezahlen, das andere haben wollen?

Wer eine Kammer möchte, darf sie auch bezahlen. Die Anderen möge man bitte in Ruhe lassen. Sonst könnten wir ja auch gleich Einheitsparteien oder Einheitsgewerkschaften mit Zwangsmitgliedschaft einrichten. Genauso wie in den totalitären und antidemokratischen Ländern die genau diese Methoden nutzen, um sich die Bevölkerungsgruppen gefügig zu machen und ihnen die demokratischen Grundrechte vorzuenthalten.

Ich will keine Pflegekammer, der ich nicht das Mandat entziehen kann. Ich will keine Pflegekammer die ungefragt und ohne Auftrag behauptet in meinem Namen zu sprechen. Wenn ich jemanden benötige, der mich in einer Sache vertritt, so suche ich diesen nach Kompetenz oder nach Fähigkeiten aus. Genau aus diesem Grund bin ich nicht in einen dieser Berufsverbände eingetreten, die jetzt dieses Bürokratiemonster fordern. Brauchbare Personen habe ich dort bis jetzt nicht gefunden und so etwas will ich auch in Zukunft nicht durchfüttern müssen.

Stellt sich nun die Frage, wer eigentlich den zu erwartenden millionenschweren Schaden an den Pflegekräften in diesem Land wieder gut macht? Wer entschädigt die Pflegenden in diesem Land, wenn sie diese Bürokraten aushalten müssen?

Auf jeden Fall sind schon einmal Namen und Anschriften derer gesichert, die dieses Abkassieren fordern und ggf. zu verantworten haben. Wenn dann bei rund 1,2 Millionen Opfern die Zwangsgelder eingetrieben werden, sollen sich diese Damen und Herren nicht aus der persönlichen Verantwortung stehlen können.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s